Gerade ist die Berliner Pflegekonferenz mit zahlreichen Teilnehmern erfolgreich zu Ende gegangen. Das Konvent mit Plenum, Fachforen, Ausstellungen und Abendveranstaltung mit Preisverleihung fand nun schon zum vierten Mal statt. Im inhaltlichen Fokus standen Themen wie Innovationen in der Pflegepraxis, Hygiene in der ambulanten und stationären Versorgung, Social Investment und auch Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für.. weiterlesen →

Vor ein paar Wochen haben wir von den Dreharbeiten des Hamburger Abendblattes in unserem Hamburger Büro berichtet. Das war nur ein Teil der umfassenden Kooperation, die nun im Service-Teil des größten Lokalmediums der Hansestadt online zu sehen ist.   Der Videodreh, ein langes Interview mit einem Redakteur und ein Fotoshooting – ziemlich viel Trubel, der.. weiterlesen →

AGENTAMED vermittelt Gesundheitsprofis in Zeitarbeit an Krankenhäuser, Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Unsere Mitarbeiter lieben ihren Job, unsere Kunden sind sehr zufrieden mit uns – und trotzdem müssen wir die immer gleichen Vorurteile gegenüber Zeitarbeit(ern) bekämpfen. Mit der Kampagne #lebensZEITarbeit wollen wir zeigen, wie lebenswert eine Anstellung in Zeitarbeit sein kann – vor allem im medizinisch/pflegerischen Bereich. weiterlesen →

Ein paar unserer Mitarbeiter aus dem Berliner OP-Team waren gestern auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie 2017 unterwegs. Unter dem Motto „Bewegung ist Leben“ bietet die Fachveranstaltung viele spannende Sitzungen und Diskussionen mit internationalen Experten, die die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Versorgung vorstellen. weiterlesen →

Schlecht bezahlt, kein Teil des Teams, kaum Karriereperspektive … Die Liste der vermeintlichen Argumente gegen Zeitarbeit ist lang. Dabei bietet sie für Berufseinsteiger und Fachkräfte echte Vorteile – vor allem im medizinisch-pflegerischen Bereich. Wer nach Ausbildung oder Studium in die Berufswelt einsteigt, für den kann eine Anstellung via Zeitarbeitsfirma ein guter Start sein. Die Dauer.. weiterlesen →