Schlecht bezahlt, kein Teil des Teams, fehlende Karriereperspektive … Die Liste der gängigen Argumente gegen Zeitarbeit ist meist genau so lang wie falsch. Denn gerade für Berufseinsteiger und Fachkräfte im medizinisch-pflegerischen Bereich bietet eine Anstellung in Zeitarbeit echte Vorteile. Viele Mitarbeiter von AGENTAMED haben ihre eigenen Vorurteile erst selbst überwinden müssen. Seit sie unseren Ansatz #lebensZEITarbeit kennen, würden sie nicht wieder zurück wechseln.

Wer nach Ausbildung oder Studium in die Berufswelt einsteigt, für den kann eine Anstellung via Zeitarbeitsfirma ein guter Start sein. Die Dauer der Einsätze ist zeitlich begrenzt – eine tolle Möglichkeit, um in Ruhe Erfahrungen zu sammeln, verschiedene Fachbereiche und Einrichtungen kennen zu lernen. Tobias K., OTA in Berlin plaudert aus dem Nähkästchen.

Viele Krankenschwestern und -pfleger leiden unter den zeitlichen Anforderungen des Jobs: häufige Überstunden, Wochenend- und Schichtdienste, kaum Flexibilität an Feiertagen und bei der Urlaubsplanung – die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erschwert das oft sehr. Wie viel freier sie sich fühlt, seit sie als Zeitarbeitskraft ihrer Arbeit nachgeht, berichtet Petra K., Hamburger Krankenschwester in der Anästhesiepflege.

Für Hebammen, von denen viele mit den aktuellen berufspolitischen Rahmenbedingungen zu kämpfen haben, kann der Wechsel in die Zeitarbeit mehr Sicherheit bringen: AGENTAMED macht sich stark in Sachen zusätzlicher Absicherung und schließt die Lücke, die in der Haftpflichtversicherung bei Schadensfall im Kreißsaal aufkommen kann, damit komplett. Hier erzählt Vivien S., Hebamme in NRW, mehr über ihren Einstieg bei uns.

Zu alt für den Wechsel in die Zeitarbeit ist man nie – das weiß Frank R. zu berichten, der bei AGENTAMED einstieg, nachdem er zuvor 26 Jahre lang eine Intensivstation geleitet hatte. Der Hamburger Gesundheits- und Krankenpfleger hat viel gesehen und erlebt. Nun stellt er fest, dass Zeitarbeit den Patienten wieder in den Vordergrund rückt.

Der Wiedereinstieg in den Job nach der Elternzeit ist für viele junge Eltern schwierig – wer Stunden reduziert, verdient auch weniger. Doch AGENTAMED bezahlt seine Mitarbeiter übertariflich und fair. “Für mich heißt das eine deutliche Verbesserung – obwohl Schicht- und Wochenenddienste sowie Rufbereitschaften wegfallen.”, freut sich die Hamburger Gesundheits- und Krankenpflegerin Carolin.