Eine aktuelle statistische Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit zeigt: Immer mehr Pflegekräfte – aktuell 21.484 (das entspricht einem Plus von 20 % innerhalb nur eines Jahres) – arbeiten in der Zeitarbeit. Auch AGENTAMED spürt die gestiegene Nachfrage, denn wir suchen und vermitteln immer mehr Pflegekräfte in unseren Repräsentanzen in Hamburg, Berlin und Köln.

Und trotzdem ist die Zeitarbeit in der Pflege damit noch immer unterrepräsentiert: Nur ca. 1,3 % aller Pflegestellen sind aktuell über Zeitarbeit besetzt (zum Vergleich: In der Gesamtwirtschaft beträgt der Anteil 2,8 %). Wir sind sicher: das wird sich in den kommenden Jahren ändern.

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), in dessen Auftrag die Untersuchung durchgeführt wurde, erklärt sich den Aufwärtstrend auch mit den hervorragenden Arbeitsbedingungen, die dieses Arbeitsmodell bietet. Nicht selten habe der Wechsel persönliche Motive: Pflegekräfte in der Zeitarbeit können zum Beispiel ihre Arbeits- und Schichtzeiten selbstbestimmt festlegen. Ein Lohngefälle zwischen der Zeitarbeit und dem Pflegebereich sei nicht vorhanden, da die Zeitarbeitsunternehmen ihren Pflegekräften “in der Regel ein übertarifliches Entgelt zahlen”, heißt es vom Verband iGZ.

Wir sehen das in unserer täglichen Arbeit bestätigt – denn auch viele unserer Mitarbeiter erleben ihren Beruf ganz neu, seit sie ihn in Zeitarbeit ausüben. Lernen Sie zum Beispiel Frau K. Geschichte kennen. So macht sich AGENTAMED stark für #lebensZEITarbeit