Jennifer M., 34 Die geringfügige Beschäftigung bei AGENTAMED lässt ihr genug Freiraum für die Arbeit in ihrer eigenen Praxis, fachliche Weiterbildungen und ihre Familie mit 2 Kindern. Warum ich Hebamme bin: Der Zufall führte mich zu meinem Job: Als Schülerpraktikantin in einer Klinik erlebte ich eine Geburt im Kreißsaal mit – das hat mich sehr.. weiterlesen →

Nadine V., 40 Arbeitet als Hebamme in Köln. Zu AGENTAMED kam sie über „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“ und als alleinerziehende Mutter schätzt sie vor allem die zeitliche Flexibilität. Warum ich Hebamme bin: Ich habe meinen heutigen Beruf im Rahmen eines Schülerpraktikums in der elften Klasse kennen und lieben gelernt, als ich eine freiberufliche und auf Hausgeburten.. weiterlesen →

Die Zeitarbeit in der Pflege soll in Berlin verboten werden? Das wollen wir vereint verhindern. Pros und Contras sowie genauere Informationen und wie ihr an der Online-Pedition teilnehmen könnt, erfahrt ihr hier: https://www.openpetition.de/petition/online/an-bundesgesundheitsminister-jens-spahn-zeitarbeit-in-der-pflege-muss-bleiben-das-geht-alle-an weiterlesen →

Für unsere Mitarbeiter bieten wir ab sofort das R+V-Gesundheitskonzept im Rahmen einer Private Krankenzusatzversicherung an. Die Private Krankenzusatzversicherung ist komplett arbeitgeberfinanziert und bietet unter anderem: Chefarztbehandlung mit Zweitbettzimmer, Freie Arzt- und Krankenhauswahl, Rooming-in, Ambulante Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen ohne Altersbeschränkungen, Zuschüsse bei Zahnersatz sowie Krankentagegeld. weiterlesen →

Marius P., 28 Arbeitet als Operationstechnischer Assistent (OTA) in Köln und macht nebenbei sein Physician Assistance Studium. Warum ich OTA bin: Vor gut zehn Jahren war meine Mama im Krankenhaus. Ich saß im Wartebereich und habe mir einen Flyer geschnappt, der da auslag. Darin war beschrieben, wie die Arbeit eines Operationstechnischen Assistenten aussieht und welche.. weiterlesen →

Melissa S., 26 Arbeitet als Personaldisponentin für Agentamed in Hamburg. Privat disponiert sie für eine Weile um und begibt sich auf unbekanntes Terrain. „Wir müssen reden – ich möchte mich persönlich verändern.“ Julia Adelung, Betriebsleiterin Agentamed GmbH, erinnert sich genau an den Moment, als sie kurz um ihre neue Kollegin Melissa S. bangt: Mit zerknirschtem.. weiterlesen →

Roundtable in der Bagatelle in Ehrenfeld Am 24.10. hat sich das Team aus dem Großraum Köln in der Bagatelle getroffen und diskutiert über den Alltag als Hebamme bzw. OTA. Auch hier haben wir natürlich nachgefragt, was Ihnen an der Zeitarbeit gefällt und was nicht. Wie auch schon in Hamburg und Berlin gab es viele Ideen.. weiterlesen →

Mona V., 32 Arbeitet als Hebamme in Berlin. Sie findet, dass es nichts schöneres gibt als den Moment, in dem ein Mensch geboren wird. Warum ich Hebamme bin: Ich habe nach meinem Abitur – noch ganz grün hinter den Ohren – ein Praktikum im Kreißsaal gemacht. Seitdem bin ich fasziniert. Es ist ein Privileg. Ein.. weiterlesen →

Teammeeting in den Colonnaden 68 Gestern beim Roundtable in den Räumlichkeiten unserer Niederlassung Hamburg haben wir uns ausgetauscht über Pros und Contras in der Zeitarbeit und wie wir eine gemeinsame Zusammenarbeit noch erfolgreicher gestalten können. Wir bedanken uns für die Teilnahme und den informativen Austausch über Dies und Jenes in der Gesundheitsbranche und freuen uns.. weiterlesen →

Melissa S., 26 Arbeitet als Personaldisponentin für Agentamed in Hamburg. Sie fährt mit Inlinern zur Arbeit und möchte einführen, dass bei erfolgreicher Personalvermittlung im Büro laut gejubelt wird. Warum ich Personaldisponentin bin: Nach dem Abitur wollte ich die ganze Welt bereisen. Nach Zwischenstopps in Australien und Südostasien bin ich der Liebe wegen knapp zwei Jahre.. weiterlesen →