Gabriele H., 53Arbeitet als stellv. Niederlassungsleiterin in Hamburg und geht in ihrer Rolle voll auf. Sie stellt den Patienten an erste Stelle und möchte die Services von Agentamed deutschlandweit etablieren. Warum ich Personaldisponentin bin: Ich bin ausgebildete medizinisch-technische Assistentin, also MTA, und habe zusätzlich einen Abschluss als Marketingkauffrau. Und das ist die Kombination, die ich.. weiterlesen →

Lea F., 29 Arbeitet als Operationstechnische Assistentin (OTA) in Berlin, liebt es, durch die Welt zu reisen, und hat sich über einen kleinen Umweg mithilfe der Zeitarbeit ihren Traum vom Studium ermöglicht     Warum ich OTA bin: Eigentlich wollte ich immer Medizin studieren. Da mein Abitur dafür nicht ausreichte und ich die Wartesemester nicht.. weiterlesen →

Nick P., 25 Arbeitet als Operationstechnischer Assistent (OTA) in Hamburg, liebt seinen Job und hat mittlerweile seinen zweiten Neustart bei Agentamed.     Warum ich OTA bin: Das Sozial- und Gesundheitswesen ist mir im Grunde genommen in die Wiege gelegt worden: Meine Mutter ist examinierte Krankenschwester und auch meine Tante war als Pflegedienstleitung in einem.. weiterlesen →

Lukasz B., 24 Begann bereits in der Ausbildung für Agentamed zu arbeiten und ist nun als Gesundheits- und Krankenpfleger in Hamburg unterwegs.     Warum ich Gesundheits- und Krankenpfleger bin: Ich mag es, mit Menschen zu arbeiten. Schon in jungen Jahren habe ich durch einen Pflegefall in der Familie gelernt, wie wichtig dieser Job ist.. weiterlesen →

Über die gravierenden Zustände in deutschen Kliniken und anderen medizinischen Einrichtungen, ist aktuell häufig zu lesen. Im Schnitt üben bspw. Pflegekräfte ihren Job – obwohl sie ihn voller Engagement beginnen – keine 10 Jahre aus. Die schwere Vereinbarkeit von Berufsleben und Freizeit, anstrengende Schichtdienste und Überlastung durch den Personalmangel machen vielen Gesundheitsprofis zu schaffen. Der.. weiterlesen →