10 Jahre AGENTAMED

Als Traditionsunternehmen geht man mit 10 Jahren wohl noch nicht durch, doch aus den „Kinderschuhen“ eines Start-ups ist AGENTAMED längst herausgewachsen. Wir nehmen das Firmenjubiläum zum Anlass, um ein wenig zurückzublicken auf die Anfänge, die gemeisterten Herausforderungen und neue Perspektiven für die Zukunft in einem spannungsreichen Umfeld.

Wie alles begann

Die Idee, sich als Personaldienstleister für Gesundheitsprofis selbständig zu machen, setzte die heutige Geschäftsführerin Julia Adelung gemeinsam mit Jan Friedrichs in die Tat um. Langjährig befreundet und damals auch zusammenarbeitend in einem ambulanten OP-Zentrum, gründeten sie das Unternehmen im April 2012 – quasi im eigenen Wohnzimmer und mit minimalistischer Ausstattung:  „Am 12. Juli kam es dann zur allerersten Personalüberlassung durch uns. Und so manche Rechnungen und Lohnscheine stellten wir in Nachtschichten aus“, erinnert sich Julia Adelung, die 2018 schließlich die Betriebsleitung übernahm, an die Anfänge ihres Unternehmens. Seit 2021 gehört AGENTAMED zum Hamburger Pflegewerk.

Darum Zeitarbeit

„Das schlechte Image der Zeitarbeit ist und bleibt eine zentrale Herausforderung für uns und die Politik macht es uns auch nicht leicht“, resümiert Julia Adelung mit Blick auf die vergangenen Jahre. Doch entgegen den gängigen Klischees, zahlt sich die Anstellung als Zeitarbeitskraft im Gesundheitswesen wirklich aus – sowohl monetär als auch mit Blick auf die Arbeits- und Lebensqualität. Politische Bestrebungen, die Zeitarbeit im medizinischen Bereich komplett zu unterbinden, scheitern an der Praxis: „Zeitarbeit hält die Branche am Laufen – der Personalbedarf der Kliniken ist enorm hoch, und wir federn immer wieder akute Mangelsituationen ab.“

Wachstum und Entwicklung

Im ersten halben Jahr nach Gründung zählte das Team bereits 5 Mitarbeitende, die für 3 Kunden im Raum Hamburg und Kiel tätig waren. Das Unternehmen machte sich einen Namen und eröffnete weitere Standorte in Berlin (2016) und Köln (2017) – eine Mitarbeiterin der ersten Monate ist mittlerweile stellvertretende Niederlassungsleiterin in Berlin. Heute arbeiten knapp 100 Kolleginnen und Kollegen für aktuell 100 aktive Kunden im ganzen Land. Über die letzten 10 Jahre wurden insgesamt 294 Kunden von AGENTAMED mit professionellen und tatkräftigen Leuten versorgt.

Ein echter Meilenstein war 2020 die unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung durch die Bundesagentur für Arbeit: „Das ist ein wichtiges Zeichen für die anerkannte Zuverlässigkeit und Qualität unserer Dienstleistung – darauf sind wir wirklich stolz!“

Ein starkes Team

Wie zufrieden die Mitarbeitenden mit ihrem Arbeitgeber sind, zeigt sich vor allem in der enorm hohen Weiterempfehlungsrate: Immerhin 60 % aller Neueinstellungen kommen über Empfehlungen aus dem eigenen Team zustande. Julia Adelung freut sich zudem besonders darüber, „dass insgesamt 13 Leute wieder zu uns zurückgekehrt sind, nachdem sie zwischenzeitlich in eine Festanstellung in einer Klinik gewechselt waren. Das spricht doch echt für uns.“

OP-Pflegende, Anästhesie-Pflegende, Hebammen und viele weitere Spezialisten vermittelt AGENTAMED an seine Kunden. Seit 2017 ist das Unternehmen zudem ein zertifizierter Ausbildungsbetrieb für Personalkaufleute und der erste fertige Azubi wurde auch direkt übernommen. Julia Adelung betont: „Vor allem die Möglichkeit, Berufs- und Privatleben gut auszubalancieren, ist uns enorm wichtig. Darum haben wir uns 2022 auch für das Familiensiegel der Hamburger Allianz für Familien beworben.“

Anlässlich des Firmenjubiläums kommen die Mitarbeitenden an allen Standorten zum Feiern zusammen. Seit Jahren organisiert AGENTAMED regelmäßig Roundtables und kleine Events, um den Zusammenhalt im Team zu stärken. „Was pandemiebedingt in den letzten zwei Jahren oft viel zu kurz kam, können wir nun endlich nachholen und auf das Erreichte anstoßen“, freut sich Julia Adelung.

Facebook
Instagram
WhatsApp