Joanna D., 28 Jahre, zieht baldum von Hamburg nach Magdeburgund wird dort Medizin studieren. Warum ich OTA bin: Medizin studieren – den Traum hatte ich als Jugendliche. Ich absolvierte dann zunächst ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Pflege und lernte dabei eine OTA in Ausbildung kennen. Sie berichtete mir nicht nur von ihrem künftigen Beruf,.. weiterlesen →

Elena K., 45, lebt in der Nähe Hamburgs und ist täglich mindestens 10 km mit ihrem Hund an der frischen Luft. Warum ich OTA bin: Angefangen habe ich vor über 20 Jahren als Medizinische Fachangestellte (MFA). Während meiner Ausbildung in einem ambulanten Zentrum habe ich den Fachbereich Anästhesie kennen gelernt – kein klassisches Feld für.. weiterlesen →

So ein Jahr haben wir wohl alle noch nicht erlebt. Corona hat 2020 komplett geprägt und uns vor ganz neue Herausforderungen gestellt: Von April bis August mussten wir Kurzarbeit anmelden und die umfangreichen Absagen geplanter operativer Eingriffe in vielen Häusern haben uns ziemlich die Abläufe verhagelt. Ein paar Mitarbeiter haben sich im Zuge dessen für.. weiterlesen →

Ezda B., 19 Arbeitet seit August als Auszubildende Personaldienstleistungs-kauffrau und bereist privat gern fremde Städte und Länder. Personaldienstleistungskauffrau bei einem Zeitarbeitsunternehmen – wie kam es zu diesem Ausbildungswunsch? Ich war in einer Berufsfachschule mit Schwerpunkt Wirtschaft. Dort hatten wir eine „Übungsfirma“, in der ich mich in der Personalabteilung am wohlsten gefühlt habe. Die Arbeit mit.. weiterlesen →

Nadine V., 40 Arbeitet als Hebamme in Köln. Zu AGENTAMED kam sie über „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“ und als alleinerziehende Mutter schätzt sie vor allem die zeitliche Flexibilität. Warum ich Hebamme bin: Ich habe meinen heutigen Beruf im Rahmen eines Schülerpraktikums in der elften Klasse kennen und lieben gelernt, als ich eine freiberufliche und auf Hausgeburten.. weiterlesen →

Marius P., 28 Arbeitet als Operationstechnischer Assistent (OTA) in Köln und macht nebenbei sein Physician Assistance Studium. Warum ich OTA bin: Vor gut zehn Jahren war meine Mama im Krankenhaus. Ich saß im Wartebereich und habe mir einen Flyer geschnappt, der da auslag. Darin war beschrieben, wie die Arbeit eines Operationstechnischen Assistenten aussieht und welche.. weiterlesen →

Melissa S., 26 Arbeitet als Personaldisponentin für Agentamed in Hamburg. Privat disponiert sie für eine Weile um und begibt sich auf unbekanntes Terrain. „Wir müssen reden – ich möchte mich persönlich verändern.“ Julia Adelung, Betriebsleiterin Agentamed GmbH, erinnert sich genau an den Moment, als sie kurz um ihre neue Kollegin Melissa S. bangt: Mit zerknirschtem.. weiterlesen →

Mona V., 32 Arbeitet als Hebamme in Berlin. Sie findet, dass es nichts schöneres gibt als den Moment, in dem ein Mensch geboren wird. Warum ich Hebamme bin: Ich habe nach meinem Abitur – noch ganz grün hinter den Ohren – ein Praktikum im Kreißsaal gemacht. Seitdem bin ich fasziniert. Es ist ein Privileg. Ein.. weiterlesen →

Melissa S., 26 Arbeitet als Personaldisponentin für Agentamed in Hamburg. Sie fährt mit Inlinern zur Arbeit und möchte einführen, dass bei erfolgreicher Personalvermittlung im Büro laut gejubelt wird. Warum ich Personaldisponentin bin: Nach dem Abitur wollte ich die ganze Welt bereisen. Nach Zwischenstopps in Australien und Südostasien bin ich der Liebe wegen knapp zwei Jahre.. weiterlesen →

Beatrice T., 35 Arbeitet als Operationstechnische Assistentin (OTA) in Berlin. Ihr Herz schlägt für die Herzchirurgie und gemeinsam mit Agentamed bereitet sie sich auf ihren nächsten Marathon vor. Warum ich OTA bin: Ich habe nach dem Abitur Pädagogik studiert, aber festgestellt, dass das nicht das Richtige für mich ist. Daraufhin habe ich in zwei Praktika.. weiterlesen →